09.09 Musik und Lyrik ,,Zwischenträume” evg Kirche Bad Münstereifel 19.00

Zwischenträume

 

 

 

 

 

 

 

9.09 evg.Kirche Bad Münstereifel- 19.00-

HpSalentin ,,Zwischenträume ”

Musik & Lyrik mit

Mona Creutzer ( Rezitation) ,

HpSalentin ( Tp/Flgh/elektronische Effekte),


Stephan Schmolck ( Bass / elektronische Effekte)

Vorverkauf unter 02253 6706            12,- Euro


Wenn Lyrik auf Jazz trifft ist dies durchaus ein übliches Programm
Wenn jedoch die Schauspielerin und Regisseurin Mona Creutzer auf die Herren Salentin und Schmolck trifft,

kann man sich durchaus auf einen ungewönlichen Abend einstellen.
Bereits 2015 gastierten sie mit diesem Programm im Aachener Theater ,,K” und Dürener Raum
und es wurde begeistert aufgenommen.
Die dymamische Art des Vortrages und die sensible Umsetzung durch die Ausnahmekönner,
gehen Hand in Hand und es entstehen durchaus gewollt, Assoziationen in den Köpfen der Zuhörer, eben Zwischenträume.
Gerade von einer langen Konzert und Workshop-Phase aus Polen zurück,
freut sich der in Bad Münstereifel ansässige Musik Professor, auf ein erneutes Zusammentreffen mit diesen Freunden.
Stephan Schmolck ist seit langem in der Frankfurter Jazzszene beheimatet
und widmet sich bereits seit den frühen 70 Jahren mit den Möglichkeiten der elektronischen Verfremdung des Kontrabasses.
Salentin nutzt diese eher durch harmonische Erweiterung seines Klanges oder durch Echoeffekte.
Zwischenträume,
ein durchaus reizvoller Abend in der evg. Kirche Bad Münstereifel.
Vorverkauf 12 Euro
Tel unter 02253 6706

 

Weiterlesen

Lezsno Jazz 7-10.09

HpSalentin got,s invited by Pro Musica Organisation.

And goz the chance to play with outstanding musicians, like

Paweł Kaczmarczyk ,Michal Baranski,Natalia Lubrano ,Derrick Mc Kenzie Jakub Skowronski, Rafael Sarnecki,

Darek Rubinowski, Jakub Mizeracki, Roman Chraniuk, Jakub Miarczynskiand many other….

thxs fot the pictures to :Jarosław Wierzbicki and many more……

13923739_1090680257654027_78233108640143682_o13926030_1090680207654032_2750454158815764372_o13909157_1101296246618021_8836147114426554872_o13987487_1090680404320679_4720910000625040907_o13680455_1101040276643618_7843625853334914754_o13996151_1090682767653776_5534389044917695900_oDSC02488 (Kopiowanie)DSC02511 (Kopiowanie) - KopiaDSC01463 (Kopiowanie)DSC02213 (Kopiowanie)DSC01385 (Kopiowanie)

 

Weiterlesen

CHO Jazz 2016 Poland 26.08-7.09.2016

Jedes Jahr im Sommer……..

es war eine beeindruckende Zeit mit vielen Konzerten , Masterclasses und Begegnungen mit Menschen aus der Ukraine, Weißrussland, Polen und Deutschland.

Musik verbindet und öffnet Türen. Das ist wohl das Fazit dieses Treffens .

Wir werden uns 2017 wiedersehen.

Thxs to all my Polish friends and Photographers ( you are my friends too ) Екатерина Консулова (Ekaterina ) Miras Magone,Maria Jolanta Krupienko  and many more……

Janusz Szrom, Dorotha Miekiewicz, Bogdan Holownia, Piotr Wrombel, Z.Wrombel, Rafael Sarnecki, Attila Muehl, Pawel Dobrowolski, Adam Wend, Jerzy Glowczewski, Igor Hydn ….and all the other

Special Thxs to   Marcin Kita – Dom Kultury  Chodziez -and all his stuff at that place – you all did a wonderful job !

my combo :

13667926_10208652322718870_936948821248165951_o  13923850_10208652322558866_558578939389983979_o

13923469_10208652322638868_4014455165075879224_o13680176_10208652322598867_8868485354707011823_o

 

 

 

 

 

 

 

Concerts :  with HpS Ensemble, Janusz& Dorota & Bogdan

13895221_1069022413179981_3214081540490529355_n 13879201_1135030353236453_1050387656074013862_n 13903428_1140555839350571_2254254158327954143_n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13876688_1135032616569560_3148699060246502219_n

13923470_1119446894780347_320114245153061438_o

13876132_1140554906017331_6622982691838047758_n-1

 

 

 

 

 

 

 

13882344_1135032423236246_3194407616459561561_n 13882305_1135032516569570_8249286922055703701_n

 

 

13668723_1601997383159656_2353312084857812641_o

13909095_1101040369976942_3899875173254080622_o-1

13900177_1135031973236291_8601107366439154821_n

 

13901329_1140555142683974_1983949871454206038_n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

12.07.2016 Bonner General Anzeiger : Danke für diese Kritik :)

,,Sommer Jazz ”

Das Konzert war viel zu früh beendet
Salentins souliger Sommernachtsjazz
Trompeter Hans-Peter Salentin bot abwechslungsreiche Jazzkost im Augustinum.
Foto: Gausmann

 

12.07.2016 BAD NEUENAHR. Mit einer Mischung aus Eigenkompositionen und großen Namen der Jazzgeschichte hat Trompeter Hans-Peter Salentin im Bad Neuenahrer Augustinum zum „Sommernachtsjazz“ aufgespielt.

Durch den Abend begleiteten den Münstereifeler Konstantin Wienstroer am Kontrabass, Markus Wienstroer an der Gitarre, Stephan Schneider am Schlagzeug, Hans Fücker am Klavier und Bianka Kerres als Sängerin. Zusammen zeigte sich die Combo als pulsierender Organismus, der das Publikum Stück für Stück begeistern konnte.

Wer von der Hitze des Tages in die Kühle des Theatersaals der Seniorresidenz trat, der wollte erst einmal ausruhen. Diesen Wunsch erfüllten die Musiker mit den entspannten Kompositionen „Je veux“ und „Ballerina“ aus der Feder von Salentin selbst, die im Bar-Sound dafür sorgten, dass alle entspannt auf ihren Stühlen saßen.

„Surface on the water“ führte lateinamerikanische Rhythmen in das Konzert ein und lockte die entspannten Lebensgeister aus den Füßen der Zuhörer. „La Valse des Lilas“ von Michel Legrand präsentierte eine Blumenwiese im Sommerwind und ließ mit seinem schwebenden Schluss die Träume hinter geschlossene Augen langsam verfliegen. Höhepunkt des Abends war die waghalsig-grandiose Interpretation von George Gershwins Klassiker „Summertime.“ Hätte Sängerin Kerres nicht die entsprechenden Zeilen gesungen, man hätte das Stück unter den coolen Riffs von Gitarrist Wienstroer erst nicht erkannt.

Es entspann sich ein energiegeladener Dialog zwischen Kontrabass und Trompete, bevor Salentin sich musikalisch in den Hintergrund verabschiedete und dem Klavier die Oberhand überließ. Fücker groovte in seinem Solo derart ab, dass es ihn bald nicht mehr auf seinem Klavierhocker hielt – das Publikum war aus dem Häuschen. Den knarzenden Schlussakkord ließ sich die Trompete jedoch nicht nehmen, bevor die Musiker erneut im aufbrandenden Applaus des Publikums baden durften.

Mit Beifall nach den Solopassagen geizten die Besucher keinesfalls. Sei es zum ausgedehnten Kontrabass-Solo in Salentins bekannter Komposition „Landscape“, das dieser mit einem Flügelhorn bestritt, oder zum orientalisch angehauchten Tänzchen von Pianist Fücker mit seiner Melodica im Mundwinkel: Die Zuhörer ließen keine Gelegenheit aus, ihre Begeisterung kundzutun. Mit den Anklängen an „Eleanor Rigby“ von den Beatles in „Dusty Day“ und dem ruhig-verträumten „Cinema Paradiso“ von Ennio Morricone nahm das Konzert zu seinem Ende hin immer weiter Fahrt raus, was aber niemandem aufstieß. Geschlossene Augen und leise wippende Füße begleiteten den Sonneruntergang vor den Mauern der Residenz. Kerres hatte ihren souligen Auftritt in „The Girl from Ipanema“ und mit „Fragile“, einem Stück über die Zerbrechlichkeit des Menschen verabschiedeten sich die Musiker gefühlt natürlich viel zu früh von ihren Zuhörern. (Sebastian Kirschner)

Foto: c.o.Gausmann

Weiterlesen

Piotr Baron Quintett feat HpSalentin 24/25.06

Ungarn : das Jazz Lamatin Festival

,,Kadish” heißt die Musik des Piotr Baron Quintett, die eine große religiöse Tiefe hat.

Salentin folgte der Einladung zu den Konzerten sehr gerne, da beide auch eine fast 30 Jährige Freundschft verbindet.

 

Łukasz Żyta – Drums
Maciej Adamczak – Kontrabass
Michał Tokaj – Piano
Hans Peter Salentin – Trompete
Piotr Baron – Tenor Sax

auf diesem Festival traffen HpS und Stephane Bellmondo aufeinander .

Der französische Trompeter und Flügelhornist ist ist ein bedeutender Musiker der europäischen Jazz Szene und gehört zu Salentin,s Lieblingsmusiker

Polen : Das  klassische Orgel Festival in dieser Basilika ( Weltkulturerbe)

beherbergte nun ein klassisches Jazz Konzert 26.06
Begeisterte Zuhörer……..

Weiterlesen