The End of 49 Cho Jazz Poland …..

Hi Man and Women Rasta man is back for a short comment … this Workshop connected people from so many countries : Ukrainia, Russia, Israel,China,German and of course Poland. A lot people I want to say thx: first all Technicians working for us on stage and in the club ! All Organisation Crew ! The people behind all . I name only one Marcin Kita, the Chief without his amazing job during the whole year – no Workshop at all . Thxs Marcin. – For all Kollegs : Thxs to Janusz Strom for all you did during that time ! again I met so many new people and had a lot of great talks too about music and life. I’m always impressed when I see all on stage and I liked all Rastaman is always telling the truth – smile- again the miracle of Cho Jazz took place : creativity , love for the music and respect for each other created a special universe which should be our role model for our daily live . Rastaman promise : I will try to do this . Love , Respect and Peace to you all . What we had the last 2 weeks will stay 4 ever. Drive safe and we will meet again ! To all my teachers Kollegs : always great to see you , Hang and talk and : play !!!!! Thxs to all of you ! At the moment I can see all your faces … enjoy your life and have safe travels. Biggest Huggggggs to all you can imagine. Amen ,, Rastaman“ ( this is a very Special Synonym and only believers know what this is about – lol ) and ,, Woman“ …

 

Janusz Szrom , my friend :)

Bild könnte enthalten: 2 Personen, einschließlich Hans Peter Salentin, Personen, die lachen, Innenbereich und Nahaufnahme
Marcin Kita, Janusz Szrom, Hans Peter Salentin, Piotr Baron, Igor Hnydyn, Anastasia Litvinyuk, Attila Muehl, Adam Zagórski, Zbigniew Wrombel, Dorota Miskiewich, Jacek Namyslowsk, Michael Jaros

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Innenbereich

Bild könnte enthalten: 1 Person, sitzt, Tisch und Innenbereich
Bild könnte enthalten: 1 Person
 Chodzież, Polen ·

 Great comment by Natasha Sulym ….

,,There are some words about the coolest experience in my whole life..

CHO-jazz

A little bit scared, cos’ it’s my first time here. A little bit nervous, cos’ there’s a lot of english/polish language practice. A little bit shoked by the amount of information. And so excited to be a part of this happiness.

All-day practicing, all-night jamming.. What a wonderful life.. When the biggest question is – How to wake up this early in the morning, to go eat and have lesson, after 3-hours-sleeping..? Just OMG..

Forgot about all the usual-life problems, and were so into the music..

Rhythm lessons, vocal lessons, music theory lessons, voice trainings, english lessons, 3 combos, rehearsals, jams, concerts, disco-parties.. I’ve been so tired at the end, but I really miss all of this.. and I just want to come back, and have 2 weeks more of this crazy fun!

I met a lot of real musicians, and I were so surprised that they are just normal people you can hang out with.
All of you, Hans Peter Salentin, Kuba Cichocki, Ehud Ettun, Adam Zagórski, Paweł Dobrowolski, Jerzy Główczewski, Bogdan Holownia, Janusz Szrom, Dorota Miśkiewicz, Marek Stawiński, Attila Muehl.. you’re a big gift for me, you changed me, you made me better!

I’m so thankful now.
I’m so sad that this journey is over for today. But I’ll come next year, I’ll hug all of you, and you will see that it was a big push for me, cos’ now “ain’t no mountains high enough” ..

Thank you Jazz-kolo and Marcin Kita for this great opportunity to be a part of Cho-Jazz – Międzynarodowe Chodzieskie Warsztaty Jazzowe 2019, you gave me my dream!

It was so nice to meet you guys! See ya next year!

Sending love to your hearts..”

 

 

hp-salentin

Salentin, der im Alter von elf Jahren sich der Trompete zuwendete, studierte von 1981 bis 1986 Musik an der Musikhochschule Köln. Sein Lehrer waren u.a. Jon Eardley. Er spielte u.a. mit James Carter, Chick Corea, Bob Mintzer, John Scofield, Andrea Centazzo, Miroslav Vitouš und Charlie Mariano. Daneben wirkte er bei Produktionen von Phillip Boa, Rainhard Fendrich und Purple Schulz mit und trat fast 20 Jahre in der Hausband der Harald-Schmidt-Show auf. Bill Dobbins bezeichnete ihn als „einen der besten Trompeter der heutigen europäischen Szene“. Nach dem Jazz Podium (2008) hat er „sich zu einem bedeutenden Trompeter der europäischen Jazzscene entwickelt“. Das amerikanische Internetmagazin All about Jazz verglich seine Spielweise mit Miles Davis, Nils Petter Molvær und Markus Stockhausen. 2003 wurde er zum Professor an die Hochschule für Musik Würzburg berufen. Neben seiner Hochschullehrer- und Konzerttätigkeit ist er als Komponist tätig. Er komponierte auch Filmmusik und für Streichquartette. Mittlerweile hat er über 20 eigene Alben veröffentlicht. Auf seiner Webseite ist u.a. eine umfangreiche „Improvisationsschule“ (200 Seiten) zum freien Download bereitgestellt. Als Jazzmusiker ist er ein wahrer Echtzeitkomponist ( Real Time Composer ) und Melodienerfinder. Das erleichterte es ihm sowohl als Komponist (mittlerweile 20 CDs unter seinem Namen, Filmmusiken, Musik für Streichquartette), als auch als Produzent (Lounge Musik) seine Ideen zu verwirklichen. Das musikalische Spektrum seiner Produktionen ist weit gestreut. Es bewegt sich zwischen Mainstream, freien Improvisationen und Wave Music. Seine Trompetenschule bekam den Deutschen Musik Editions Preis (AMA-Verlag) und auf Salentins Homepage findet man ein Improvisationsschule zum kostenlosen Download. Seit 2010 betreibt Salentin das Label und den Verlag Dewey Records. Viele seiner Kompositionen sind auch für Big-Band arrangiert und seit 2015 ist er künstlerischer Leiter der Westphalien Big Band. Er war Yamaha Rec Artist (2003 bis 2010). Seit Juli 2010 ist Salentin Adams Artist und spielt ausschließlich Instrumente von Adams-Netherlands. Seine Konzert und Workshop Tätigkeiten führen ihn oft ins Ausland. Zu erwähnen wäre besonders : die Zusammenarbeit mit dem Frauen Chor von Gavoi-Sardinien, unter der Leitung von Mauro Lisei, die Cooperation mit Julia Sawicka-Pro Musica -Polen ( u.a. ,,Music of Sting'' mit Orchester ) und in jüngster Zeit das ,,International Jazz Project'' in der Ukraine mit Laura & Kristina Marti, unter Mithilfe von Jazz in Kiew, mit dem Salentin in Lviv, Kiew und Odessa konzertierte, das Projekt ,,Kazhargan's World '' , das Musiker aus der ganzen Welt ( New York, Russland, Deutschland, Frankreich ) zu einem CD Projekt zusammen geführt. Heute gibt es bereits 3 CD,s dieser Formation. Salentin,s Masterclasses sind ein sehr beeindruckendes Erlebnis, da er das Call und Response Prinzip in seinen Stunden verwirklicht und dies für alle ohne große Einführung umsetzbar ist. Sein großes musikalisches Spektrum und seine pädagogische Tätigkeit lassen dies zu einmaligen musikalischen Events werden.