Bad Münstereifel ,,eine Baustelle ” Fragenkatalog !

Stellen Sie bitte den Ihnen nahestehenden Parteien, Verwaltungsmenschen und Entscheidungsträgern ( Stadträte zB. oder Mitglieder in Ausschüssen ) diese Fragen . Öffentlich möchten die Angesprochenen  nicht Stellung beziehen, was hier auch, die von mir angesprochene, politische Kultur dokumentiert. Dieser Fragenkatalog kann auch Entscheidungshilfe für ihre bald anstehende Wahl in Bad Münstereifel sein.

Fragen an die Politik, die Verwaltung , den Bürgermeister, die Parteien

aus dem Ihnen vor einigen Tagen zugegangen Papier ergeben sich einige Fragen um deren Beantwortung ich bitte .

 

  1. Wie steht Herr Büttner zur Infrastruktur in Bad Münstereifel ?
  2. Warum stellt Herr Büttner sich vor die Kameras verschiedener Sender und feiert die jetzige Situation und nimmt aber für den vorherigen Zustand keinerlei Verantwortung ?
  3. Wie stehen die Grünen zum Thema ,,Nachhaltigkeit und Fair Trade” ?
  4. Wie haben sich die Grünen beim Parkplatz Verkauf ,,Goldenes Tal ”verhalten?
  5. Wie ist die Position der Grünen zum Abholzen von altem Baumbestand im Friedhof und zum  Abholzen in den städtischen Wäldern ?
  6. Wer hat in der Politik diese Maßnahmen beschlossen ?
  7. Wer hat die Friedhofserweiterung beschlossen , trotz größter Bedenken, das der Grund dafür nicht geeignet ist ?
  8. Warum wurde das 7 Tage Parken für Innenstadtbewohner beschlossen , obwohl es keinerlei Nutzen für die Allgemeinheit hat, sonder nur eine Einschränkung darstellt ?
  9. Wie haben sich die einzelnen Parteien dazu positioniert ?
  10. Was passiert mit den Abschlagszahlungen für Parkplätze bei Häuserkäufen im Innenstadtbereich ?  6000,- DM – 1999
  11. Warum gibt es in Bad Münstereifel keine Verkehrskontrollen ?
  12. Warum wird in der Stadt nicht Schrittgeschwindigkeit gefahren und diese kontrolliert ?
  13. Warum wird ,ohne Lösung der Politik , konsequent am Theater 1 gegen die Einbahnstraße gefahren?
  14. Warum wird sich dort nicht um eine Lösung bemüht ? Innenstadtbewohner -ja–alle anderen -nein .
  15. Welche Parteien haben das neue Altenheim mit Nähe zur B1 beschlossen ?
  16. Warum wird über ein zeitliche Öffnung des Grundschulspielplatzes nicht nachgedacht ?
  17. Warum wird der Schulhof der Ganztages Betreuung nicht in einen zeitgemäßen, kindergerechten Zustand gebracht
  18. Warum hört die städtische Reinigung an der Heisterbacherstraße auf bzw. wird ansonsten in der Stadt von einem privaten Dienst wahrgenommen ?
  19. Warum gibt es keine Werbestrategie für die Stadt Bad Münstereifel , als Touristik Ort ?
  20. Wie steht es um den Status ,,Kurstadt” ?
  21. Warum wurden da keinerlei Alternativen entwickelt ?
  22. Warum gibt es keine Anbindung an anderen Eifel Anbieter zB National Park Eifel ?
  23. Warum hat die Touristik in Bad Münstereifel Samstags geschlossen ?
  24. Warum wurde die Touristiksteuer erlassen , ohne den Bürgern zu sagen , wofür dieses Geld benötigt wird ?
  25. Warum wurde diese Steuer überhaupt zum jetzigen Zeitpunkt erlassen , ohne dem Einzelhandel , der sich jahrelang gequält hat , eine Chance der Erholung zu geben ?
  26. Welche Parteien haben dies beschlossen ?
  27. Warum gibt es mit dem Bürgerbüro , laut Aussage Büttners ,, ein Kommunikations -Problem des Büros” und warum wird dies seinen Angestellten nicht vermittelt ?
  28. Warum bekommt man oft von behördlicher Seite den Eindruck vermittelt , man sei nur lästig ?
  29. Warum nimmt die Stadt die Interessen der Bürger der Stadt nicht wahr und nimmt einen Ausverkauf der Stadt vor ?
  30. Welche Parteien unterstützen dies ?
  31. Wer treibt den Verkauf des Kick und der Stadtbücherei voran ?
  32. Warum bietet die Stadt keinerlei Alternativen für die Jugendlichen an ?
  33. Welches Konzept für ein Jugendpolitik gibt es in dieser Stadt ?
  34. Was ist mit der Verpflichtung , Kita Plätze bereitzustellen ?
  35. Warum werden die Vorschlägen der Jugendlichen beim letztjährigen Städte Partnerschaftstreffen nicht aufgegriffen und umgesetzt ?
  36. Warum setzt sich niemand aus der Politik mit erfolgreichen Städtekonzepten auseinander , wie zB in Monheim -bei Leverkusen?
  37. Warum hat der Bürger das Gefühl, die Stadt entscheide immer an ihm vorbei ?
  38. Warum gibt es keine  öffentlichen Diskussion , bevor Entscheidungen getroffen werden ?

    37. Warum ist in dieser Stadt eine kritische Begleitung des Outlet nicht erwünscht ?

 

Um eine Beantwortung dieser Fragen wäre ich immer noch sehr verbunden.

Prof HpSalentin

hp-salentin

Salentin, der im Alter von elf Jahren sich der Trompete zuwendete, studierte von 1981 bis 1986 Musik an der Musikhochschule Köln. Sein Lehrer waren u.a. Jon Eardley. Er spielte u.a. mit James Carter, Chick Corea, Bob Mintzer, John Scofield, Andrea Centazzo, Miroslav Vitouš und Charlie Mariano. Daneben wirkte er bei Produktionen von Phillip Boa, Rainhard Fendrich und Purple Schulz mit und trat fast 20 Jahre in der Hausband der Harald-Schmidt-Show auf. Bill Dobbins bezeichnete ihn als „einen der besten Trompeter der heutigen europäischen Szene“. Nach dem Jazz Podium (2008) hat er „sich zu einem bedeutenden Trompeter der europäischen Jazzscene entwickelt“. Das amerikanische Internetmagazin All about Jazz verglich seine Spielweise mit Miles Davis, Nils Petter Molvær und Markus Stockhausen. 2003 wurde er zum Professor an die Hochschule für Musik Würzburg berufen. Neben seiner Hochschullehrer- und Konzerttätigkeit ist er als Komponist tätig. Er komponierte auch Filmmusik und für Streichquartette. Mittlerweile hat er über 20 eigene Alben veröffentlicht. Auf seiner Webseite ist u.a. eine umfangreiche „Improvisationsschule“ (200 Seiten) zum freien Download bereitgestellt. Als Jazzmusiker ist er ein wahrer Echtzeitkomponist ( Real Time Composer ) und Melodienerfinder. Das erleichterte es ihm sowohl als Komponist (mittlerweile 20 CDs unter seinem Namen, Filmmusiken, Musik für Streichquartette), als auch als Produzent (Lounge Musik) seine Ideen zu verwirklichen. Das musikalische Spektrum seiner Produktionen ist weit gestreut. Es bewegt sich zwischen Mainstream, freien Improvisationen und Wave Music. Seine Trompetenschule bekam den Deutschen Musik Editions Preis (AMA-Verlag) und auf Salentins Homepage findet man ein Improvisationsschule zum kostenlosen Download. Seit 2010 betreibt Salentin das Label und den Verlag Dewey Records. Viele seiner Kompositionen sind auch für Big-Band arrangiert und seit 2015 ist er künstlerischer Leiter der Westphalien Big Band. Er war Yamaha Rec Artist (2003 bis 2010). Seit Juli 2010 ist Salentin Adams Artist und spielt ausschließlich Instrumente von Adams-Netherlands. Seine Konzert und Workshop Tätigkeiten führen ihn oft ins Ausland. Zu erwähnen wäre besonders : die Zusammenarbeit mit dem Frauen Chor von Gavoi-Sardinien, unter der Leitung von Mauro Lisei, die Cooperation mit Julia Sawicka-Pro Musica -Polen ( u.a. ,,Music of Sting'' mit Orchester ) und in jüngster Zeit das ,,International Jazz Project'' in der Ukraine mit Laura & Kristina Marti, unter Mithilfe von Jazz in Kiew, mit dem Salentin in Lviv, Kiew und Odessa konzertierte, das Projekt ,,Kazhargan's World '' , das Musiker aus der ganzen Welt ( New York, Russland, Deutschland, Frankreich ) zu einem CD Projekt zusammen geführt. Heute gibt es bereits 3 CD,s dieser Formation. Salentin,s Masterclasses sind ein sehr beeindruckendes Erlebnis, da er das Call und Response Prinzip in seinen Stunden verwirklicht und dies für alle ohne große Einführung umsetzbar ist. Sein großes musikalisches Spektrum und seine pädagogische Tätigkeit lassen dies zu einmaligen musikalischen Events werden.